G1-Jugend der Spvgg. 07 Hochheim setzt Ausrufezeichen

04.01.2020, 10:00 Uhr Alter: 188 Tag(e)
Kategorie: Jg. 2013-2014
Von: Birger Tiemann

von links nach rechts: Leonard Schöner, David Hartmann, Ben Fuchs, Timo Kaufmann, Oskar Baron, Finn Schneider, Aaron Dumiec, Matteo Laconi, Julian Fuchs / hinten: Trainer Anton Baron / Foto: Annina Tiemann

Die G1-Jugend der Spvgg. 07 Hochheim überzeugte beim Burger King Turnier am vergangenen Wochenende in Dornheim mit einem von niemandem erwarteten zweiten Platz. Nach den vorangegangenen Resultaten war diese Platzierung eine kleine Sensation und zeigt, dass das Team hoffnungsvoll in die Zukunft blicken darf.

Trainer Anton Baron: „Diese Leistung konnten wir nicht erwarten, ich bin sehr stolz auf die Jungs.“

In der Gruppenphase waren die Hochheimer nicht zu bezwingen. Gegen den SV AL 07 Königstätten 1 waren beim glatten 4:1-Erfolg Ben Fuchs, Aaron Dumiec und der zweifache Torschütze Oskar Baron die Protagonisten. Mit einem herrlichen Volleyschuss konnte Oskar Baron im zweiten Spiel gegen die SG Dornheim den 1:0-Sieg sichern. Timo Kaufmann im Tor hatte keine Probleme, den Kasten sauber zu halten und die Abwehr um Finn Schneider, David Hartmann und Julian Fuchs, der sein erstes Spiel und Turnier für das Team absolvierte, hielt den Angriffen der Gastgeber jederzeit Stand.

Auch die dritte Begegnung der Gruppenphase hatten die Hochheimer absolut im Griff. Oskar Baron und Aaron Dumiec waren die Torschützen, doch vor allem das Teamwork im Mittelfeld mit Ben Fuchs und Matteo Laconi sowie Leonard Schöner in vorderster Linie ließ die mitgereisten Hochheimer Fans immer wieder applaudieren. Ungeschlagen mit 9:0-Punkten ging es ins Halbfinale, wo die Hochheimer Youngster dann etwas Glück benötigten, um gegen den SV AL 07 Königstätten 2 mit 2:1 die Oberhand zu behalten. Oskar Baron und Ben Fuchs nur sieben Sekunden vor dem Abpfiff brachten die jungen Kicker der Spvgg. ins Finale, wo es diesmal jedoch noch nicht ganz reichte.

Trotz starker kämpferischer Leistung gab es am Ende gegen den SV Hahn eine 0:1-Niederlage. „Das Glück, das wir im Semifinale durch den späten Treffer hatten, fehlte uns im Endspiel. Trotzdem haben wir gezeigt, dass wir mit dieser Mannschaft gut gerüstet in die kommenden Turniere gehen können“, zog Trainer Anton Baron das Fazit unter das Turnier. Der nächste Termin für die hoffnungsvollen Spvgg.-Nachwuchskicker steht am 26. Januar beim Turnier in Schwalbach am Taunus an.


 
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier klicken für unsere Datenschutzerklärung