Spielvereinigung Hochheim verliert weiter an Boden

31.03.2019, 15:00 Uhr Alter: 20 Tag(e)
Kategorie: 1. Mannschaft
Von: René Geilert

Dennis Bachmann, rechts postiert, in Erwartung eines Einwurfs

Erik Goßmann traf und wurde später vom Platz gestellt

Nachdem die Spielvereinigung vorzüglich in die Rückrunde gestartet war und mit Siegen gegen Viktoria Kelsterbach und SG Bremthal aufhorchen lies, zeigt das Formbarometer in den letzten Wochen deutlich nach unten. Gegen den Zweitplatzierten setzte es eine 0:6 Auswärtsniederlage, gegen die Mannschaft der Stunde, die 2. Mannschaft von SV Zeilsheim, die mittlerweile sechs Siege in Folge erzielen konnte, brachen nach der frühen 2:0 Führung für Hochheim alle Dämme und man kassierte Gegentor um Gegentor und verlor demnach deutlich mit 2:8.

Trainer Marc Diehl setzte in der Abwehr den Hebel an und so konnte man die letzten beiden Spiele enger gestalten, trotzdem verlies man jeweils als Verlierer den Platz. Ebenso wie im Heimspiel gegen den starken Mitaufsteiger aus Hattersheim setzte es in Kelsterbach beim BSC eine 1:2 Niederlage.

Beide Niederlagen waren vermeidbar und sorgten dafür, dass man mittweile mit dem Relegationsplatz vorlieb nehmen muss.

Gegen Kelsterbach gelang es der Mannschaft zum 3. Mal in Folge nicht, eine Führung zu verteidigen und Punkte einzusacken. Dabei hatten die Gäste in der 1. Halbzeit alles im Griff und konnte nach einem fein herausgespielten Konter die Führung durch Erik Goßmann erzielen. Vorlagengeber war Dennis Zettelmann, der uneigennützig vor dem Tor zu Goßmann querlegte.

In der 2. Halbzeit liesen sich die Hochheimer die Butter vom Brot nehmen. Schiedsrichter Voltz wollte durch viele Gespräche mit den Spielern für geordnete Verhältnisse sorgen, einige Spieler des Gastgebers rannten bei harmlosen Foulspielen der Hochheimer aber immer wie von der Tarantel gestochen auf den jeweiligen Gegenspieler zu um sich bedrohlich vor diesem aufzubauen und den Schiedsrichter anzuschreien „was soll das“ oder „was ist mit dem nicht in Ordnung“. Seiner sich selbst auferlegten Linie wurde der Unparteiische in diesen Momenten nicht treu, denn hier lies er zu lange Gnade vor Recht walten und verwarnte die Kelsterbacher Vorsänger unzureichend.

Das war aber nicht der Grund, dass die Hochheimer durch Marvin Henrich (56. Minute) und Georgios Vassiliou (73. Minute) zwei Gegentore kassierten und den Platz als Verlierer verlassen mussten. Dem ersten Tor ging ein schnell ausgeführter Einwurf der Kelsterbacher voraus, den Henrich sehenswert über die Linie drückte. Beim zweiten Gegentor wurde eine Hereingabe im Strafraum der Hochheimer direkt vor die Füße von Vassiliou „geklärt“, wodurch dieser glockenfrei und unbedrängt das Siegtor erzielte.

Neben den fehlenden Punkten wird Marc Diehl in den kommenden Wochen auch Eric Goßmann schmerzlich vermissen. Nachdem dieser bereits in der 1. Halbzeit am gegnerischen Strafraum hart und unnötig zu Werke ging und eine gelbe Karte kassierte, setzte er in der 92. Minute noch einen drauf und rasierte seinen Gegenspieler auf Höhe der Mittellinie von hinten ab. Eine ausgewachsene Rudelbildung war die Folge, bei der Filipe Pina seinen Mitspieler schützen wollte, da gefühlt alle Kelsterbacher auf Goßmann losrannten und auf diesen einbrüllten und Tätlichkeiten verteilten.

Nachdem sich die Gemüter wieder beruhigt hatten, erhielt Erik Goßmann die rote Karte, während Filipe Pina mit gelb-rot bedacht wurde. Der Kelsterbacher Martin Schulz, der viele Jahre in Hochheim bei der Spielvereinigung tätig war, wurde ebenfalls mit einem Platzverweis und der roten Karte bedacht. Unmittelbar danach war Schluss und durch den Sieg der Ruppertshainer in Kelkheim hat die Mannschaft nun den Relegationsplatz um den Abstieg inne.

Es stehen nun mit den Spielen gegen Diedenbergen, Weilbach und Hofheim echte Brocken ins Haus. Leichter wird´s nicht…

Es spielten:
Lorenz Schwabe (Tor)
Nico Janotta, Wenjamin Busch (C), David Wagner, Valentin Schrod (Abwehr)
Anteus Bettmann, Laourence Filipe Pina, Lukas Rädisch, Mirko Wundram (Mittelfeld)
Erik Goßmann, Dennis Zettelmann (Sturm)

Auswechselbank:
Alexander Zeeb (ETW), Sven Hofmann, Adrian Smid (ab 59. Minute für Nico Janotta), Yannik Hartung, Markus Kinkel (ab 46. Minute für Mirko Wundram)

Vorschau:
Sonntag, 07.04.2019 um 15:00 Uhr: Heimspiel gegen SG Nassau Diedenbergen
Sonntag, 14.04.2019 um 15:00 Uhr: Auswärtsspiel gegen Germania Weilbach
Sonntag, 21.04.2019 um 15:00 Uhr: Heimspiel gegen SV Hofheim


 
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier klicken für unsere Datenschutzerklärung