Auf zur Herbstmeisterschaft

01.12.2017, 00:00 Uhr Alter: 1 Jahr(e)
Kategorie: Tischtennis
Von: db

Herren 9:1 Sieger bei TV Weißkirchen II

Mit Riesenschritten steuert die I. Herrenmannschaft nach dem 9:1 Sieg beim TV Weißkirchen II auf die Halbzeitmeisterschaft zu. Wenig Mühe hatte das Team mit einem überforderten Gegner, wobei lediglich „Ersatz“ Lukas Platt passen musste. Am morgigen Samstag stellt sich mit dem derzeitigen Tabellenführer TTC Königstein (ein Spiel mehr/18:0 Punkte) ein gleichwertiger Gegner um 18.00 Uhr in der Weinbergschule vor. Dieses Spiel hat vorentscheidenden Charakter in Sachen Aufstieg in die Bezirksliga. In Weißkirchen kamen David Jatta, Frank Renkewitz, Dieter Holzapfel, Ruben Wichers, Norbert Küster und Lukas Platt zum Einsatz.

„Dritte“ verteidigt Tabellenführung

TG Weilbach war zu Gast bei den 3. Herren und musste sich nach harter Gegenwehr mit 9:5 geschlagen geben. 3 von 5 „Fünfsatzspiele gingen an die Gäste, die sich erst mit den letzten beiden Einzelsiegen von Nils Wienold und Luc Rosenboom geschlagen geben mussten. Mit diesem Sieg führt die Mannschaft weiterhin die 1. Kreisklasse an. 16:0 Punkte und ein Satzverhältnis von 72:28 sind die stolze Bilanz. Hochheims Sieger: Jurganow/Ferkinghoff und Wienold/Rosenboom L. in den Doppeln sowie Jurganow 1, Ferkinghoff 1, Machwirth 2, Wienold 2 und Rosenboom 1.

Vierte Herren feiern Herbstmeisterschaft

Nach den beiden Siegen (6:4) beim TV Eschborn II und dem Heimerfolg gegen die bis dato ungeschlagene TSG Sulzbach V (8:2) stehen die 4. Herren als Herbstmeister der 2. Kreisklasse fest. In Eschborn hatte die Mannschaft enormen Widerstand zu brechen und lag zur Halbzeit mit 3:4 in Rückstand. M. Rosenboom, Chr. Stoschek und Sam Möck konnten mit ihren Siegen das Ruder noch rumreißen.

Gegen die bis dato punktgleiche TSG Sulzbach V (beide 14:0) spielte die Mannschaft von Beginn an sehr konzentriert und konnte dem Druck des Gewinnenmüssens, standhalten. Die Punkte holten: Bopp/M. Rosenboom und Stoschek/Möck in den Doppeln, Bopp 2, Stoschek 2 in den Einzeln. Die Bilanz vor dem letzten Vorrundenspiel in Bremthal: 16:0 Punkte mit einem Satzverhältnis von 69:11.


 
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier klicken für unsere Datenschutzerklärung