Toller 5:3-Auswärtscoup in Camberg

10.11.2017, 00:00 Uhr Alter: 1 Jahr(e)
Kategorie: Badminton
Von: mas

Tabellenführung auf drei Punkte ausgebaut / Nächste Woche Herbstmeister?

Am Marktwochenende mussten die Badmintonspieler der Spielvereinigung 07 in Camberg antreten. An solchen Tagen ist es naturgemäß schwer, eine Mannschaft auf die Beine zu stellen und zu motivieren. Diesmal kamen bei den Damen noch Verletzungsprobleme hinzu, was dazu führte, dass die Hochheimer mit nur einer Dame anreisen konnten, sodass gleich mal 2 Punkte quasi als Gastgeschenk an die Gastgeber abgegeben werden mussten. Dafür wurden die Gäste mit Kuchen und Getränken bewirtet, das gibt es auch selten. Das erste Herrendoppel mit Tobias Steinberg und Christian Wolff traf auf gleichwertige Gegner und es kam zu einem sehr ausgeglichenen hochwertigen Match. Hatten die beiden Weinstädter im ersten Satz am Ende noch knapp das Nachsehen (17:21), bewahrten sie Ruhe und Nerven sowie Konzentration und glichen im zweiten Satz aus (21:18). Im Entscheidungssatz konnte sich keine Seite entscheidend absetzen und es ging bis 19 beide als sich die Hochheimer Herren völlig abgezockt mit zwei tollen gewonnenen Ballwechseln das Spiel 21:19 holten. Etwas leichter hatten es Claus Schroeder und Matthias Schiller im zweiten Doppel mit ihren Gegnern, die insbesondere was Abstimmung der Laufwege und Verteidigung auf Smashs anging Defizite hatten. Sicher und souverän brachten die Gästespieler den zweiten Punkt mit 21:15 und 21:17 nach Hause, womit die geschenkten Punkte ausgeglichen waren und die Partie wieder völlig offen.

Tobias Steinberg traf auf einen Gegner mit einer sehr guten Abwehr, sodass Toby sich mit seinen Smashs nicht wie gewohnt sicher durchsetzen konnte, sondern einige Male durch eine kurze Abwehr auf dem falschen Fuß erwischt wurde. Der Hochheimer musste vermehrt auf andere Spielvarianten setzen, was ihm auch relativ gut gelang, den ersten Satz musste er nur zum Ende knapp mit 19:21 abschreiben. Aber wie im Doppel blieb Tobias ruhig und sicher und konnte mit dem gleichen knappen Ergebnis von 21:19 den Satzausgleich sichern. Im Entscheidungssatz musste er den vorausgegangenen Strapazen Tribut zollen, etliche Schläge gingen knapp ins Aus, und auch läuferisch war Toby nicht mehr topfrisch. Mit 15:21 ging der Satz an die Gastgeber.

Matthias Schiller traf einmal wieder auf einen 18-Jährigen, der sein Enkel hätte sein können. Naturgemäß hatte der junge Camberger aber noch wenig Matchpraxis und keine gute Taktik, durch viele frühe leichte Fehler schaffte er nicht, den Routinier zum Laufen zu bringen, das 21:9 und 21:7 war ein leichter, fast geschenkter Sieg für den Hochheimer.

Auch Claus Schroeder hatte im dritten Einzel wenig Probleme mit seinem Gegner, er konnte sicher und variabel sein Spiel aufziehen und war läuferisch überlegen, sodass es auch hier zu einem ungefährdeten 21:9 und 21:11 Sieg für die Gäste kam.


Nun war die einzige Hochheimer Dame Judith Völlger zusammen mit Christian Wolff gefordert, es ging um Sieg oder Unentschieden, und auch wenn Judith in letzter Zeit selten den Weg ins Training fand, zeigte sie sich mit ihrem Partner gut eingespielt mit abgestimmten funktionierenden Laufwegen. Christian und Judith stellten den Cambergern schwierige Aufgaben, mit variablem Spiel mit Smashs, platziertem Spiel in die Lücken und druckvollen Drives waren sie jederzeit „Herren“ des Geschehens, einem 21:10 folgte ein 21:13 zum 5:3 Sieg der Hochheimer in Camberg.

Damit haben die Badmintoncracks aus Hochheim ihre verlustpunktfreie Führung auf 3 Punkte ausgebaut, der nächste Verfolger Eltville/Hallgarten ist am kommenden Samstag zu Gast in Hochheim, vielleicht kann da schon die Herbstmeisterschaft klargemacht werden.


 
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier klicken für unsere Datenschutzerklärung