Viktoria Kelsterbach gegen Spielvereinigung Hochheim 0:4

30.09.2017, 17:30 Uhr Alter: 51 Tag(e)
Kategorie: 1. Mannschaft
Von: rg

Spielvereinigung Hochheim überrollt Kelsterbach

Sven Heller durfte erneut seinen Mannschaftskameraden einheizen

Es ist soweit… In der Offensive lief es in der bisherigen Saison der Spielvereinigung Hochheim meistens wie geschmiert, nur leider gestattete die Mannschaft dem jeweiligen Gegner immer wieder mindestens einen Torerfolg. Dieser Bock wurde am vergangenen Samstag aber endlich umgestoßen und es konnte der erste „Zu-null-Sieg“ bejubelt werden. Dies war der Lohn für ein überlegen geführtes Auswärtsspiel im Herzen der Einflugschneise bei der Viktoria aus Kelsterbach. Wie gegen Sindlingen entpuppten sich die Hochheimer Jungs ausgeschlafen, wach und bis in die Haarspitzen motiviert. So konnte erneut ein früher Torerfolg erzielt werden. In der 3. Minute flankte von der linken Seite Tobias Lepka in den Strafraum der Kelsterbacher. Abwehrspieler Pascal Kolb wollte kontrolliert klären und nahm den Ball mit dem Bauch an. Dabei sprang ihm das Kunstleder allerdings zu weit weg, Filipe Pina lauerte bereits im Hinterhalt und konnte mit einem satten Schuss in den rechten Winkel die Hochheimer Jungs in Führung bringen (3. Minute).

Dieser Traumstart gab den Gästen die nötige Sicherheit, fortan lies Hochheim Ball und Gegner laufen und gestatte den Gastgebern eine Minichance, welche Sven Heller sicher parieren konnte. Keine dreißig Minuten waren gespielt als die Überlegenheit der Hochheimer sich endlich auch in einem weiteren Torerfolg zeigte. Erneut wurde ein sehr schöner Angriff über die linke Außenbahn vorgetragen. Iwen Hock, der im Abwehrverbund eine immer bessere Rolle als Außenverteidiger einnimmt, schickte dabei Tobias Lepka auf die Reise. Das Hochheimer Urgestein setzte zu einem seiner unnachahmlichen Alleingänge an und flankte mit dem rechten Außenrist von links technisch hochwertig in den Strafraum. Dort hatte sich Benedikt Helfrich freigelaufen und köpfte platziert in die Maschen (26. Minute). Die falsche Entscheidung traf Tobias Lepka kurz vor der Halbzeit, als er frei durch war und auf den Kelsterbacher Torwart Groß zulief. Er spekulierte auf akute Fallsucht des Torhüters und setzte zu einem Lupfer an. Groß hatte den Braten allerdings gerochen und fiel nicht wie eine Bahnschranke sondern konnte den listigen Lob parieren (35. Minute).

Diese Führung hatte bis zu Halbzeit bestand, in der Trainer Markus Gossmann Dennis Zettelmann für Arne Gerken einwechselte. Zettelmann sorgte auf der rechten Seite spürbar für Belebung, so dass die Hochheimer nun über beide Seiten immer wieder für Nadelstiche sorgten. Defensiv war der Gast weiterhin über jeden Zweifel erhaben und aus einer starken Abwehrreihe um Kapitän und Torwart Sven Heller, den Außenverteidigern Simon Glätzer und Iwen Hock und Innenverteidiger Wenjamin Busch ragte der der Nebenmann von Busch, Nico Janotta, heraus. Nahezu jeder Zweikampf wurde von Janotta gewonnen, dabei war er sicher und präzise im Spielaufbau und deshalb bissen sich die Kelsterbacher am Hochheimer Abwehrriegel die Zähne aus. Vor der Viererkette zerstörte Thomas Schmidt wieder rigoros alles was sich um in den Weg stellte, während die kleine Zaubermaus Pina erneut das Offensivspiel ankurbelte. Souverän verteidigte Hochheim die Führung, schaltete aber zwei Gänge zurück und war nicht mehr vollkommen konsequent im Ausspielen der Angriffe. Der bereits erwähnte Zettelmann war der Ausgangspunkt für das 3. Tor der Hochheimer. Dieser bediente Tobias Lepka aus dem Mittelfeld heraus, welcher von der linken Seite in den Strafraum eindrang und überlegt mit der Innenseite ins rechte Torwarteck schoss (81. Minute). Den Deckel auf die Partie machte der ebenfalls eingewechselte Samir Crnovrsanin. Nach einer abgewehrten Ecke und erneuten Flanke landete der Ball bei Crnovrsanin, welcher eiskalt das vierte Tor erzielte (89. Minute).

Bei widrigen äußeren Bedingungen sorgten die Hochheimer Jungs für wollige Gefühle. Ball und Gegner wurde über die gesamte Spieldauer beherrscht, die Tore fielen zum richtigen Zeitpunkt und auch im Defensivverbund verdiente sich die Mannschaft endlich ein gegentorfreies Spiel. Es hat mittlerweile Tradition, das Sven Heller nach dem Spiel die Mannschaft zum Feiern auffordert und den Siegesgesang intoniert. Man darf davon ausgehen, dass die Stimmbänder von Heller durch das Feiern dauerhaft in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn das so weitergeht. Sieben Siege in Folge und weiterhin der Platz an der Sonne, was will man mehr. Am 08.10 und 22.10. spielen die Hochheimer Jungs zu Hause gegen Hattersheim und Weilbach. Es ist der Mannschaft zu wünschen, dass viele Hochheimer den Weg auf die Richard-Basting-Sportanlage finden, um die überragende Saison gemeinsam fortzuführen. Wichtig ist, dass der Mannschaft der Erfolg nicht zu Kopf steigt. Diesen Eindruck hat man jedoch nicht, Markus Gossmann hat die Zügel fest in der Hand und schreitet umgehend ein, wenn es den Anschein hat, dass zu viel Lockerheit im Spiel ist. Der Fokus der Mannschaft ist immer auf das nächste Spiel gerichtet und man spürt den Willen zum gemeinsamen Erfolg und sieht einen verschworenen Haufen.

Es spielten:
Sven Heller (Tor)
Simon Glätzer, Wenjam Busch, Nico Janotta, Iwen Hock (Abwehr)
Tobias Lepka, Filipe Pina, Thomas Schmidt, Arne Gerken (Mittelfeld)
Tim Schmidt, Benedikt Helfrich (Sturm)

Auswechselbank:
Jamie Krass (ETW), Dennis Zettelmann (ab 46. Minute für Arne Gerken), Valentin Schrod, Yannik Hartung, Sven Hofmann, Samir Crnovrsanin (ab 65. Minute für Benedikt Helfrich)
Anbei die Vorschau auf die Spiele der Mannschaften, auch die 2. und 3. Mannschaft benötigt die Unterstützung der Fans. Die 2. Mannschaft konnte am 01.10.2017 endlich ihren ersten Sieg erzielen. Nach einem 0:2 Rückstand erzielte Samir Crnovrsanin (41. und 69. Minute) sowie Valentin Schrod (78. Minute) die Tore für Hochheim um dadurch 3:2 bei der 2. Mannschaft von Germania Okriftel zu gewinnen.

Vorschau
Erste Mannschaft:
Sonntag, 08.10.2017 um 15:00 Uhr: Heimspiel gegen SG DJK Hattersheim
Sonntag, 15.10.2017 - spielfrei
Sonntag, 22.10.2017 um 15:00 Uhr: Heimspiel gegen Germania Weilbach II

Zweite Mannschaft:
Sonntag, 08.10.2017 um 13:00 Uhr: Heimspiel gegen SG DJK Hattersheim II
Sonntag, 15.10.2017 um 15:00 Uhr: Auswärtsspiel bei Roter Stern Hofheim
Sonntag, 22.10.2017 um 13:00 Uhr: Heimspiel gegen Espanol Kriftel

Dritte Mannschaft:
Sonntag, 08.10.2017 um 17:00 Uhr: Heimspiel gegen FV Alemania Nied III
Sonntag, 15.10.2017 um 13:00 Uhr: Auswärtsspiel bei Roter Stern Hofheim II
Sonntag, 22.10.2017 um 11:00 Uhr: Heimspiel gegen SFD Schwanheim